Die Gesellschaft entstand aus Beobachtungen und Diskussionen zu den Themen:

  • Demografischer Wandel
  • Experten- / Fachkräftemangel
  • Generation Y, Werte Generation Y-1?
  • Globalisierung und Wettbewerb
  • Hidden Champions „made in Germany“
  • Keine Innovationen ohne Konflikte
  • Konflikte als Früherkennung von Innovationen

Zu diesen Diskussionen trafen sich im Sommer 2014 Barbara Tybusseck, Kathrin Wüterich und Lothar Stülb von Klimesch und beschlossen, diesen Diskussionen Struktur und Offenheit zu geben. Ein besonderes Augenmerk und Interesse liegt auf den innovativen, mittelständisch geprägten Unternehmen in Baden-Württemberg, Heimat vieler „hidden champions“. Neue Mitarbeiter, Talente, Professionals mit Respekt und Wertschätzung zu gewinnen, ist keine Sozialromantik. Es geht darum, sich einen signifikanten Wettbewerbsvorsprung in der Wissenswirtschaft zu erarbeiten,
...recruiting war gestern.